Verockerung (Verkrustungen / Versinterung )

Verkrustungen können als Verockerungen oder Versinterungen auftreten. Verockerungen werden in der Regel durch Eisen- oder Manganausfällungen verursacht. Im Grundwasser liegen meistens niedrige Sauerstoffkonzentrationen vor, wodurch Eisen und Mangan überwiegend in gelöster Form vorliegt. Durch Sauerstoffzutritt an den Filterschlitzen oder im Filtermaterial können diese Verbindungen oxidiert werden. Dabei kommt es zu einer Ausfällung der Metalloxide, die schwerlöslich sind und an dem umliegenden Material haften. Ein Anwachsen dieser Schichten führt im Laufe der Zeit zu einer Verringerung des Porenraums bzw. zu einem Verschluss der Filterschlitze. Versinterungen bestehen in der Regel aus aus dem Grundwasser ausgefällten Calciumcarbonat. Diese Fällung kann beispielsweise durch Ausgasen von Kohlenstoffdioxid aus dem Grundwasser verursacht werden. Änderungen des pH-Werts im Grundwasser können ebenfalls zu einer Versinterung des Brunnens führen.

Wann macht eine Reinigung Sinn ?

Bei einer Tiefbrunnenpumpe: Die Verockerung tritt direkt in der Brunnenfilterfläche (Brunnenrohr mit Schlitzen) sowie im Ansaugbereich der Tiefbrunnenpumpe auf. Dort “verstopft” bzw. “verklebt”es die feine Filterfläche und lässt kaum noch Wasser hindurch.

Bei einer Gartenpumpe mit Saugschlauch: Die Verockerung tritt direkt in der Brunnenfilterfläche (Brunnenrohr mit Schlitzen) sowie am Sieb des Ansaugschlauches auf. Dort “verstopft” bzw. “verklebt”es die feine Filterfläche und lässt kaum noch Wasser hindurch.

Könntest Du dir dies “mal schnell” direkt anschauen, würdest Du eine verkrustete braune/Ogerfarbene Masse entdecken. Sie lässt sich nur sehr schwer entfernen. Die Tiefbrunnenpumpe und den Ansaugschlauch kannst Du dabei deutlich einfacher reinigen, wie die im Boden verbrachte Filterfläche des Brunnenrohr.

SO ERKENNT MAN EINE VEROCKERUNG ALS LAIE

Fülle das Brunnenrohr zügig mit Wasser (Stadtwasser) auf. Wenn die Wassersäule ebenerdig sichtbar wird und dort ggf. nur äußerst langsam wieder abfließt, ist die Filterfläche im Brunnenrohr verstopft ( wo nichts rein läuft, läuft auch nichts raus 😉 ). 

Was ist eine Brunnenreinigung überhaupt ?

Ein Reiningsmittel wird an die entsprechenden Filterflächen verbracht und wirkt dort einige Stunden ein. Dabei werden die festen Bestandteile gelöst und können dann ausgespült werden. Die Filterfläche ist nach dieser Behandlung frei von harten Verkrustungen und Wasser kann entsprechend wieder transport werden.

SAND IM BRUNNEN

Wenn sich im Brunnen Sand befindet (z.B. ). 

Wie wird eine Reinigung durchgeführt ?

Trennung

Aufhebung des Verbundes zwischen Ablagerungen und Filterkies bzw. Filterrohr

Austrag

Parallel zur Trennung ist das gleichzeitige Auspumpen der (ab-)gelösten Ablagerungen aus dem Brunnen notwendig

Kontrolle

Überwachung des Regenerierungsfortschrittes

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Kundenmeinungen